Kommentare | Blogs
Exakt und präzise kommentieren renommierte Expertinnen und Experten die aktuelle Rechtsprechung.
Arbeitsrecht
Prescription de la prétention en dommages-intérêts
Catherine Weniger
Le délai de prescription applicable à la prétention en dommages-intérêts pour violation de l'obligation contractuelle de l'employeur de conclure une assurance de prévoyance surobligatoire est celui de cinq ans prévu à l'art. 128 ch. 3 CO.
Kommentar zu: Urteil des Bundesgerichts 4A_402/2021 vom 14. März 2022
Publiziert am 13. Juli 2022
Erbrecht
Einsicht ins Grundbuch und Erbrecht
Tarkan Göksu
Ein schutzwürdiges Interesse an der Einsicht ins Grundbuch besteht, wenn die Kenntnis der Grundbuchdaten der Durchsetzung erbrechtlicher Ansprüche dient, aber nur soweit dies für die Befriedigung des schutzwürdigen Interesses notwendig ist.
Kommentar zu: Urteil des Bundesgerichts 5A_799/2020 vom 5. Januar 2022
Publiziert am 29. Juli 2022
Kindes- und Erwachsenenschutzrecht
Entscheidungskompetenz der KESB bei Uneinigkeit zweier Beistandspersonen
Anna Bleichenbacher
Sind sich zwei gemeinsam zur Mandatsführung befugte Beistandspersonen in einer für die vertretene Person wichtigen Frage uneinig, in casu bezüglich der Covid-19-Impfung, können sie die KESB anrufen. Diese entscheidet in Impffragen nach den Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit (BAG) sowie der Eidgenössischen Kommission für Impffragen (EKIF).
Kommentar zu: Urteil des Bundesgerichts 5A_154/2022 vom 20. Mai 2022
Publiziert am 5. Juli 2022
Zivilprozessrecht
Zulässige Nebenintervention eines genossenschaftlichen Organs
Philipp Estermann / Laura Rufer
Mit Urteil 4A_485/2021 vom 11. Januar 2022 stellt das Bundesgericht klar, dass ein Vorstandsmitglied einer Genossenschaft ein rechtliches Interesse an der Nebenintervention im Rahmen einer gesellschaftsinternen Streitigkeit haben kann. Eine Geschäftsführungsbefugnis stellt bei einer juristischen Person nicht per se ein Hindernis dar. Zur perspektivisch richtigen Beurteilung des rechtlichen Interessens (aus Gesellschaftsinnensicht) weist das Bundesgericht die Sache vorliegend an das Handelsgericht zurück.
Kommentar zu: Urteil des Bundesgerichts 4A_485/2021 vom 11. Januar 2022
Publiziert am 14. Juli 2022
Die aktuellsten juristischen Neuigkeiten werden Ihnen in den Blogs kompakt zusammengefasst.
Arbeitsrecht
Le service de livraison Uber Eats relève-t-il de la location de services ?
Ariane Legler
Bezahlung des Ferienlohnes
Nicolas Facincani / Stephanie Villiger
Notwendige Anhörung bei Verdacht auf strafbares Verhalten
Nicolas Facincani / Ritzinger Matteo
Datenschutzrecht
Le secret fiscal comme exception à la transparence
David Dias Matos
Familien- und Personenrecht
Freiburger Rechtsprechung zum «theoretischen Einkommen»
Jean-Michel Ludin
Verhältnis zwischen vorsorglichem Massnahmen- und Endentscheid bei selbständiger Unterhaltsklage
Jean-Michel Ludin
Gesellschaftsrecht und Finanzmarktrecht
Trading électronique sur forex avec effet de levier
Nicolas Ollivier
Grund- und Menschenrechte
La votation populaire sur le plan d'affectation privé du stade du Hardturm (ZH)
Camilla Jacquemoud
IPR/IZPR und Arbitration
Treaty shopping et restructuration en matière d'arbitrage d'investissement
Arnaud Nussbaumer-Laghzaoui
Miet- und Pachtrecht
Faux dans les titres : la formule officielle en matière de bail à loyer est un titre au sens de l'art. 110 al. 4 CP
Hadrien Monod
La fixation du loyer initial par le juge
Quentin Cuendet
Steuerrecht
Le secret commercial ou industriel en matière d'assistance administrative internationale
Tobias Sievert
Suspension d'une procédure d'assistance administrative en matière fiscale avec la Russie
Ariane Legler
Strafrecht
Einziehung von Erlös aus Betäubungsmitteldelikten
David Meirich
La fiction de retrait de l'appel déclaré par une partie ne pouvant pas être citée à comparaître
Camille Montavon
La détention pour des motifs de sûreté se justifie lorsque le danger de fuite est non seulement possible mais probable
Sandy Ferreiro Panzetta
Staatshaftung aufgrund rechtswidriger Haftbedingungen
Stéphanie Oneyser
Vertragsrecht
Contract for the chairman of a listed company: how to manage a conflict of interests?
Aurélien Witzig / Nicolas Rouvinez
Zivilprozessrecht
La recevabilité d'une action cumulée à une action en libération de dette
Arnaud Nussbaumer-Laghzaoui
Changement d'étude : pas de conflit d'intérêts sans connaissance effective du dossier
Quentin Cuendet
Der dRSK umfasst Rechtsprechungskommentare von über 100 Spezialisten auf mehr als 30 Rechtsgebieten. Die Expertenkommentierungen durchlaufen ein internes Peer Review anhand einer renommierten Redaktion, welches einen hohen Qualitätsstandard gewährleistet.

Neben den Expertenkommentierungen sind im dRSK Blog-Beiträge enthalten. Für die Inhalte dieser Beiträge zeichnen die Verfasser und Inhaber der Blogs verantwortlich - Liste der Blogs

Der dRSK wird separat und als Teil des Informations- und Rechercheportals Push-Service Entscheide angeboten. Die Besprechungen sind über einen Zitiervorschlag und Randziffern zitierfähig.

Statistik:
Zugang zum Push-Service Entscheide: 10942

Information und Impressum:
info@weblaw.ch | T +41 31 380 57 77

ISSN 1663-9995. Editions Weblaw.

Abmeldungen und Adress-Änderungen: Login unter https://register.weblaw.ch. Unter dem Navigationspunkt «Profildaten bearbeiten» und folgend «E-Mail Adressen» können Sie die Monatsübersicht zum dRSK abbestellen bzw. Adress-Änderungen vornehmen.

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, sondern benutzen Sie die oben erwähnten Kontaktinformationen.


https://drsk.weblaw.ch
Weblaw AG | Schwarztorstrasse 22 | 3007 Bern
T +41 31 380 57 77 | F +41 31 380 57 78 | info@weblaw.ch