Kommentare | Blogs
Exakt und präzise kommentieren renommierte Expertinnen und Experten die aktuelle Rechtsprechung.
Arbeitsrecht
Résumé Arrêt 4A_290/2017 du 12 mars 2018
Stéphanie Fuld
Distinction entre le salaire variable et les gratifications, auxquelles l'employé a droit et celles auxquelles il n'a pas droit.
Kommentar zu: Urteil des Bundesgerichts 4A_290/2017 vom 12. März 2018
Publiziert am 31. August 2018
Arrêt du TF 4D_72/2017 du 19 mars 2018
Stéphanie Fuld
Protection de la personnalité, Employeur portant atteinte à la personnalité d'une travailleuse par son comportement (Art. 328 CO).
Kommentar zu: Urteil des Bundesgerichts 4D_72/2017 vom 19. März 2018
Publiziert am 31. August 2018
Arrêt du TF 4A_425/2017 du 10 avril 2018
Stéphanie Fuld
Le juge civil peut se substituer pour statuer sur les prétentions salariales d'un salarié dont l'employeur n'a pas requis d'autorisation du service compétent pour l'engagement du travailleur et déterminer le caractère usuel du salaire convenu.
Kommentar zu: Urteil des Bundesgerichts 4A_425/2017 vom 10. April 2018
Publiziert am 31. August 2018
Insolvenzentschädigung bei Freistellung?
Christoph Häberli
Das Bundesgericht erwartet im Rahmen der Schadenminderungspflicht von einem freigestellten Arbeitnehmer, sich umgehend bei der Arbeitslosenversicherung zur Vermittlung anzumelden, will er einen möglicherweise später entstehenden Anspruch auf eine Insolvenzentschädigung nicht verlieren. Damit dürfte es in Zukunft nicht mehr zulässig sein, von Freigestellten den Bezug von Ferien zu verlangen.
Kommentar zu: Urteil des Bundesgerichts 8C_526/2017 vom 15. Mai 2018
Publiziert am 21. August 2018
Werbung@weblaw.ch
Bau- und Immobilienrecht
Surdimensionnement de la surface à bâtir communale
Nicolas Saviaux
Art. 21 al. 2 LAT : adaptation des plans d'affectation en cas de modification sensible des circonstances. Le surdimensionnement de la surface à bâtir communale ne suffit pas à lui seul à constituer une modification sensible des circonstances justifiant l'adaptation d'un plan d'affectation. Art. 77 LATC VD : plans et règlements en voie d'élaboration, effet anticipé négatif.
Kommentar zu: Urteil des Bundesgerichts 1C_326/2016 vom 7. Dezember 2017 publiziert als BGE 144 II 41
Publiziert am 21. August 2018
Gesundheitsrecht
Nikotinhaltige E-Zigaretten im schweizerischen Recht
Die Zulässigkeit des Handels von E-Zigaretten im Rahmen des Cassis-de-Dijon Prinzips
Daniel Donauer / Celine Herrmann / Stefanie Mühlebach
Seit dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 24. April 2018 können nikotinhaltige E-Zigaretten aus der Europäischen Union gestützt auf das sog. Cassis-de-Dijon-Prinzip in der Schweiz in Verkehr gebracht werden. Vorausgesetzt ist, dass die Produkte die technischen Anforderungen eines EU- oder EWR-Mitgliedstaates erfüllen und in einem EU oder EWR-Mitgliedstaat rechtmässig in Verkehr sind.
Kommentar zu: Urteil des Bundesverwaltungsgerichts C-7634/2015 vom 24. April 2018
Publiziert am 30. August 2018
Immaterialgüterrecht
Geltung der Offenbarungstheorie bei ergänzenden Schutzzertifikaten
Julian Schenkel
Für die Erteilung eines ergänzenden Schutzzertifikats für Arzneimittel muss das Erzeugnis in den Ansprüchen des Grundpatents genannt sein (Offenbarungstheorie). Das Bundesgericht folgt damit der Rechtsprechung des EuGH und verwirft die in BGE 124 III 375 angewandte Verletzungstheorie. Aus der Sicht des Autors ist der gewünschte Gleichlauf mit der Rechtslage in der EU nachvollziehbar, obwohl die Verletzungstheorie materiell eindeutigere Resultate liefert.
Kommentar zu: Urteil des Bundesgerichts 4A_576/2017 vom 11. Juni 2018 publiziert als BGE 144 III 285
Publiziert am 21. August 2018
Die aktuellsten juristischen Neuigkeiten werden Ihnen in den Blogs kompakt zusammengefasst.
Immaterialgüterrecht
WingTsun - motifs absolus, détermination des destinataires pertinents, besoin de libre disponibilité
Nicolas Guyot
IPR/IZPR und Arbitration
Challenge against CAS award dismissed in a professional football player's employmentrelated dispute (Swiss Supreme Court)
Philippe Bärtsch / Luka Groselj
Arbitral tribunal does not act extra or ultra petita if it limits scope of declaratory judgment by imposing conditions (Swiss Supreme Court)
Nathalie Voser / Nadja Al Kanawati
Kindes- und Erwachsenenschutzrecht
Le calcul de la contribution de prise en charge
Arnaud Nussbaumer
Buch Mock als ebook
Menschenrechte
Al-Dulimi : les droits de l'homme et les résolutions du Conseil de sécurité
Célian Hirsch
Steuerrecht
La déduction des intérêts moratoires résultant d'un rappel d'impôt sur plusieurs périodes fiscales
Tobias Sievert
Le lien de causalité entre les données Falciani et une demande d'assistance administrative
Tobias Sievert
L'héritage des pertes résultant de l'exercice d'une activité indépendante
Tobias Sievert
Strafprozessrecht
L'utilisation de preuves découvertes fortuitement si le MP ne demande pas l'approbation du TMC (art. 278 CPP)
Julien Francey
L'indemnisation du conseil juridique gratuit
Marie-Hélène Spiess
Strafrecht
La responsabilité pénale de l'entreprise selon l'art. 6 LAO
Célian Hirsch
Lawjobs werbungen
Zivilprozessrecht
Rechtliches Gehör, Prüfungspflicht der Berufungsinstanz für ein reformatorisches Urteil
Martin Rauber
L'invocation de nova en procédure d'appel lors de litiges soumis à la maxime inquisitoire illimitée
Julien Francey
La valeur litigieuse de l'action en expulsion
Simone Schürch
Der dRSK umfasst Rechtsprechungskommentare von über 100 Spezialisten auf mehr als 30 Rechtsgebieten. Die Expertenkommentierungen durchlaufen ein internes Peer Review anhand einer renommierten Redaktion, welches einen hohen Qualitätsstandard gewährleistet.

Neben den Expertenkommentierungen sind im dRSK Blog-Beiträge enthalten. Für die Inhalte dieser Beiträge zeichnen die Verfasser und Inhaber der Blogs verantwortlich - Liste der Blogs

Der dRSK wird separat und als Teil des Informations- und Rechercheportals Push-Service Entscheide angeboten. Die Besprechungen sind über einen Zitiervorschlag und Randziffern zitierfähig.

Statistik:
Zugang zum Push-Service Entscheide: 9244

Information und Impressum:
info@weblaw.ch | T +41 31 380 57 77

ISSN 1663-9995. Editions Weblaw.

Abmeldungen und Adress-Änderungen: Login unter https://register.weblaw.ch. Unter dem Navigationspunkt «Profildaten bearbeiten» und folgend «E-Mail Adressen» können Sie die Monatsübersicht zum dRSK abbestellen bzw. Adress-Änderungen vornehmen.

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, sondern benutzen Sie die oben erwähnten Kontaktinformationen.


http://drsk.weblaw.ch
Weblaw AG | Cybersquare | Laupenstrasse 1 | 3008 Bern
T +41 31 380 57 77 | F +41 31 380 57 78 | info@weblaw.ch