Kommentare | Blogs
Exakt und präzise kommentieren renommierte Expertinnen und Experten die aktuelle Rechtsprechung.
Arbeitsrecht
Evaluation d'un certificat médical. Jugement pénal
Olivier Subilia
Conditions auxquelles le juge civil peut s'écarter non seulement d'un certificat médical mais d'une expertise. Le fait que le travailleur et son médecin n'aient pas été condamnés pour faux certificat médical n'empêche pas de considérer au civil le certificat comme dépourvu de valeur.
Kommentar zu: Urteil des Bundesgerichts 4A_276/2014 vom 25. Februar 2015
Publiziert am 14. Juni 2016
Fonction publique. Absence de forclusion
Olivier Subilia
Le fonctionnaire qui recourt exclusivement contre son licenciement et obtient une décision définitive à ce propos n'est pas forclos à réclamer par la suite un paiement à raison de la maladie survenue postérieurement au licenciement ou un certificat de travail.
Kommentar zu: Urteil des Bundesgerichts 8C_116/2014 vom 3. März 2015
Publiziert am 14. Juni 2016
Certificat médical fondé sur les déclarations du patient
Olivier Subilia
Le juge peut s'écarter d'un certificat de travail en particulier lorsque le médecin, pour l'établir, ne s'est fondé que sur les déclarations de son patient.
Kommentar zu: Urteil des Bundesgerichts 8C_663/2014 vom 10. Juli 2015
Publiziert am 14. Juni 2016
Valeur litigieuse en cas de modification des conclusions
Olivier Subilia
Effets d'une réduction des conclusions à différents stades de la procédure sur la validité de l'autorisation de procéder.
Kommentar zu: Urteil des Bundesgerichts 4A_509/2015 vom 11. Februar 2016
Publiziert am 14. Juni 2016
Fonction publique. Qualification du rapport juridique
Olivier Subilia
Application stricte du Code des obligations au rapport juridique liant une corporation de droit public à un employé qui exécute une tâche objectivement d'intérêt public mais revêtant pour l'employé un caractère accessoire.
Kommentar zu: Urteil des Bundesgerichts 8C_227/2014 vom 18. Februar 2015
Publiziert am 14. Juni 2016
Contrat mixte de bail et d'engagement de droit public
Olivier Subilia
Lorsqu'un rapport de travail de droit public est lié à un contrat de bail (en l'espèce, contrat de conciergerie avec un logement de fonction) et que le rapport le plus important (en raison de la comparaison des contres-prestations financières des deux contrats) est le rapport de droit public, le juge saisi de la contestation de la résiliation du rapport de droit public statue sur la validité de la résiliation du contrat de bail sans égard aux règles spécifiques du droit du bail, in casu celles sur le logement de famille.
Kommentar zu: Urteil des Bundesgerichts 8C_621/2014 vom 4. Februar 2015
Publiziert am 14. Juni 2016
Axiom
Energierecht
Zur Konkurrenz um Wassernutzungskonzessionen
Martin Beyeler
Zum ersten Mal seit der WRG-Revision von 1. Juli 2012 äussert sich das Bundesgericht zum Verfahren der Verleihung von Wassernutzungskonzessionen, insbesondere zur Tragweite der Wirtschaftsfreiheit sowie des Nichtdiskriminierungs- und des Transparenzgebots in Situationen, in denen mehrere Interessenten um eine Konzession wetteifern. Konkreter Anlass des Beschwerdeverfahrens war eine abstrakte Normenkontrolle bezüglich der neuen Verordnung des Kantons Uri über die Nutzung der Kantonsgewässer.
Kommentar zu: Urteil des Bundesgerichts 2C_689/2015 vom 31. März 2016 publiziert als BGE 142 I 99
Publiziert am 28. Juni 2016
Vertragsrecht
Bindungswirkung einer Schiedsklausel vor Abschluss des Hauptvertrags
Flavio Langenegger / Markus Vischer
Mit Verweis auf den Grundsatz der Autonomie der Schiedsvereinbarung hat das Bundesgericht in seinem Urteil 4A_84/2015 vom 18. Februar 2016 die Zuständigkeit eines Schiedsgerichts bestätigt, obwohl der Hauptvertrag, der die Schiedsklausel enthielt, nicht zustande gekommen ist.
Kommentar zu: Urteil des Bundesgerichts 4A_84/2015 vom 18. Februar 2016 publiziert als BGE 142 III 239
Publiziert am 28. Juni 2016
Die aktuellsten juristischen Neuigkeiten werden Ihnen in den Blogs kompakt zusammengefasst.
Allgemeines Verwaltungsrecht
Rechtmässigkeit eines gesetzlichen Vorkaufsrechts für die Erstellung gemeinnütziger Wohnungen (amtl. Publ., frz.)
Fabian Klaber
Öffentlichkeitsprinzip und Liste der Anzahl Amtshilfegesuche im Steuerbereich (amtl. Publ.)
Fabian Klaber
Wer Grundstück wissentlich und gegen Entgelt für potenziell umweltgefährdende Nutzung zur Verfügung stellt, ist Verhaltensstörer / Erbenhaftung abgelehnt (amtl. Publ.)
Fabian Klaber
Erbrecht
Erbrecht
Testamentarische Erklärung des berufsvorsorgerechtlichen Begünstigungswillens (amtl. Publ.)
Roland Bachmann
Immaterialgüterrecht
Werkcharakter eines Wohnhauses bejaht, hier aber keine Entstellung (URG 11 II) durch spätere Änderung
David Vasella
IPR/IZPR und Arbitration
Swiss Supreme Court confirms CAS award in dispute between Brazilian soccer player and Portuguese football club
Nathalie Voser / Jörn Eschment
Petitioner must demonstrate current interest in having award set aside (Swiss Supreme Court)
Nathalie Voser / Elisabeth Leimbacher
Enforcing parties' agreement to one round of written submissions does not violate right to be heard (Swiss Supreme Court)
Philippe Bärtsch
Le droit à la réplique en arbitrage international (art. 182 al. 3 LDIP)
Célian Hirsch
Kartellrechts-Compliance
Kartellrecht
Auskunftsrecht nach URG 62 I; Nachweis einer Verletzung oder Gefährdung als Voraussetzung des Auskunftsrechts
David Vasella
Obligationenrecht/Vertragsrecht (ohne Miet- und Arbeitsrecht)
Anwendbares Recht zur Frage der gehörigen Ladung gemäss Art. 27 Abs. 2 lit. a IPRG (amtl. Publ.)
Roland Bachmann
La qualification du bonus en cas de rémunération très élevée
Camilla Jacquemoud
La motivation de l'augmentation du loyer liée à des travaux de plus-value
Julien Francey
Strafrecht
L'extradition d'un fonctionnaire de la FIFA
Emilie Jacot-Guillarmod
L'indemnisation du dommage causé par une procédure pénale
Simone Schürch
Entschädigung im Strafverfahren für Stellenverlust?
Andreas Dudli
Beweis und Metrik
Der dRSK umfasst Rechtsprechungskommentare von über 100 Spezialisten auf mehr als 30 Rechtsgebieten. Die Expertenkommentierungen durchlaufen ein internes Peer Review anhand einer renommierten Redaktion, welches einen hohen Qualitätsstandard gewährleistet.

Neben den Expertenkommentierungen sind im dRSK Blog-Beiträge enthalten. Für die Inhalte dieser Beiträge zeichnen die Verfasser und Inhaber der Blogs verantwortlich - Liste der Blogs

Der dRSK wird separat und als Teil des Informations- und Rechercheportals Push-Service Entscheide angeboten. Die Besprechungen sind über einen Zitiervorschlag und Randziffern zitierfähig.

Statistik:
Zugang zum Push-Service Entscheide: 5984

Information und Impressum:
info@weblaw.ch | T +41 31 380 57 77

ISSN 1663-9995. Editions Weblaw.

Abmeldungen und Adress-Änderungen: Login unter https://register.weblaw.ch. Unter dem Navigationspunkt «Profildaten bearbeiten» und folgend «E-Mail Adressen» können Sie die Monatsübersicht zum dRSK abbestellen bzw. Adress-Änderungen vornehmen.

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, sondern benutzen Sie die oben erwähnten Kontaktinformationen.


http://drsk.weblaw.ch
Weblaw AG | Cybersquare | Laupenstrasse 1 | 3008 Bern
T +41 31 380 57 77 | F +41 31 380 57 78 | info@weblaw.ch